Fußbodenheizung

Passivhaus hin oder her: wenn man morgens barfuß ins Bad geht ist der Fliesenboden schlicht und ergreifend kalt. Um genau zu sein: er fühlt sich kalt an (die Fliesen haben ja praktisch die selbe Temperatur wie die Umgebung).

Ab heute gibt es also eine neue Regel in meiner OpenHAB-Steuerung: etwa eineinhalb Stunden vor dem Aufstehen wird die Fußbodenheizung im Bad für insgesamt drei Stunden voll aufgedreht. Bei einer Vorlauftemperatur von ca. 30 Grad ist das nicht besonders viel, sollte den Boden aber auf eine angenehme Temperatur bringen.

Natürlich greift die Regel nur, wenn jemand anwesend ist, und am Wochenende wird die Uhrzeit etwas nach hinten verschoben.

Ganz grob sieht das dann etwa so aus:

// Fußbodenheizung morgens anschalten wenn anwesend
rule "HeizungBadMorgensAn"
when
    Time cron "0 00 05 ? * MON-FRI" or
    Time cron "0 30 06 ? * SAT-SUN"
then
    logInfo("Heizung.rules", "Bad an? state=" + HOUSE_Abwesend.state)
    if (HOUSE_Abwesend.state == OFF) {
        logInfo("Heizung.rules", "anwesend, also Heizung an...")
        OG_FBHZ_Bad_Stellwert.sendCommand(100)
    } else {
        logInfo("Heizung.rules", "nicht anwesend")
    }
end

rule "HeizungBadMorgensAus"
when
    Time cron "0 00 08 ? * MON-FRI" or
    Time cron "0 30 09 ? * SAT-SUN"
then
    OG_FBHZ_Bad_Stellwert.sendCommand(10)
end

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.